Samstag, 19. Januar 2019






Die Eifel beschert uns dieses Wochenende traumhaftes Winterwetter. 
Schnee, kalte Luft und Sonne! 
Was will man mehr! Genau richtig, um eine Winterspaziergang zu machen und anschließend vor dem Kaminofen oder in der Sauna wieder "auftauen!



 


Montag, 31. Dezember 2018

Zwischen den Jahren

Heute ist Silvester und wir befinden uns mitten in den Raunächten. Die einen beginnen an Heiligabend, die anderen zur Wintersonnenwende - doch egal wann Sie begonnen haben, die Raunächte zu zählen, zu feiern, zu genießen, sie befinden sich mittendrin.



Sicherlich werden einige von Ihnen heute Abend Bleigießen oder ein Orakel-Spiel mit Freunden und Verwandten machen. Seit jeher ist es Brauch zur Jahreswende zu orakeln.

Mit ein bisschen Räuchergut, Kerzenlicht und entspannter Atmosphäre gelingt es leichter sich auf ein Orakel einzulassen und sich mit der geistigen, energetischen Welt zu verbinden.

In diesem Sinne wünsche ich allen, einen glücklichen und gesunden Start in das neue Jahr!

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Jahresende

Das Jahr geht zu Ende. Die Weihnachtstage stehen vor der Tür und damit auch die Raunächte.
Unsere Vorbereitungen sind fast fertig.
Die Baustelle ist zunächst einmal fertig und das Bad somit wieder nutzbar. Das meiste ist eingekauft. Der Baum wurde eben geschlagen und abgeholt und das Wohnzimmer ist geputzt.

Endlich kehrt in unseren Räumen vorweihnachtliche Stimmung ein. Die Kerzen brennen, der Kamin knistert und die Plätzchen liegen auf dem Teller.

Dieses Jahr habe ich ein neues Plätzchenrezept ausprobiert und stelle es all denen, die noch backen wollen, hier als "Weihnachtsgeschenk" zur Verfügung:

Makronen mit Brennnesselsamen 


250g Brennnesselsamen (wer nicht genug gesammelt hat, kann die Samen auch im Bioladen oder der 
                                         Apotheke kaufen)
250g Zucker
4 Eiweiß

Die Brennnesselsamen in einer Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen.
Währenddessen die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig den Zucker einrieseln lassen.
Die Brennnesselsamen unterheben.
Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein Backblech (Backpapier) setzen und bei 160/170 °C für ca. 20 Minuten im Backofen backen.
Bei zu hoher Hitze werden die Makronen zu schnell braun und hinterher nicht fest. Dadurch kleben nachher alle aneinander (da spreche ich aus eigener Erfahrung)!

Viel Freude beim Backen!

Freitag, 19. Oktober 2018

Quer durch die Hecke

Der Sommer scheint kein Ende zu nehmen. Nur langsam kommen ein paar Herbsttage hervor. Pilze sind im Wald kaum zu finden. Hier und da stehen ein paar einzelne herum.
Doch die Natur beschenkt uns dieses Jahr mit einer Fülle an Früchten. Neben den vollen Obstbäumen, sind auch die Heckensträucher voll beladen mit ihren Früchten. Da macht das Ernten gleich doppelt Spaß.
Schließlich geht es bei so einem reichhaltigen Angebot zum einen schneller mit dem Sammeln und Pflücken, zum anderen bietet das große Angebot viele Möglichkeiten,  neue Rezepte auszuprobieren und zu kreieren.

Seit Wochen ernte ich immer wieder neu. Und habe dementsprechend viel Zeit an den Hecken in der Umgebung und in der Küche verbracht.
Verschiedene Liköre habe ich aufgesetzt. Brotaufstriche gekocht und Sirupe bzw. Fruchtsoßen zubereitet.
Und natürlich wurde ein Teil der Ernte auch direkt verarbeitet und verzehrt.


Beispielsweise gab es eine Blätterteigrolle mit Ebereschenmus, Birnen, Feta und Schinken gefüllt.
Oder eine Waffeltorte mit einer Birnen-Apfel-Holunder und Ebereschencreme.

Eine weitere Kreation: Apfel-Walnuss-Tarte mit Hagebuttenmus.

Der Phantasie sind dieses Jahr wirklich keine Grenzen gesetzt. Und immer noch finden sich viele Früchte an den Sträuchern und Bäumen.

Wer also in den nächsten Tagen noch Zeit hat - uns sich auskennt - mache sich auf den Weg und ernte die leckeren Energie und Vitaminbomben, die die Natur uns so bereitwillig schenkt!



Montag, 2. Juli 2018

Kursergebnisse

Der Seifenkurs letzten Samstag war erfolgreich.
Das erste Foto der selbst gesiedeten Seifen haben mich erreicht.
Vielleicht bekommen Sie ja Lust auch mal teilzunehmen?



Die runden Seifenstücke entstanden im ersten Kursteil. Hier ging es darum, die Grundlagen des Seife siedens zu erlernen.
Im zweiten Teil hatte dann jede Teilnehmerin die Möglichkeit, ihre eigene Seife zu kreieren. Hier wurde mit weißer und brauner Heilerde gefärbt.

Samstag, 16. Juni 2018

noch Plätze frei

Am 30. Juni startet der erste Tageskurs: Seife sieden





es sind noch Plätze frei!!

was für ein Frühling

Ich glaube so ganz habe ich mich noch nicht daran gewöhnt, jetzt mitten in der Natur zu leben.
Jedes mal, wenn ich draußen unterwegs bin, staune ich über die Schönheit, die mich hier umgibt.
Da sind wunderschöne, blau schillernde Libellen, an unserem Bach. Das Geranium an der Terrasse wird von Schwärmen des Kleinen Fuchs besucht.
Auf einer Wiese stehen Knabenkräuter und Arnica wild nebeneinander ... und so geht es hier Schlag auf Schlag.

Damit Sie alle an meiner Freude teilhaben können, hier ein paar Eindrücke!